Lernende beim Problemlösen im Mathematikunterricht in Taiwan

Unterrichtsqualität in verschiedenen Kulturen im Blick!

Einladung zur Teilnahme an einer Online-Studie
Lernende beim Problemlösen im Mathematikunterricht in Taiwan
Foto: privat
  • Didaktik der Mathematik
  • Abteilung Didaktik allgemein

Meldung vom: 30. März 2021, 10:41 Uhr | Verfasser/in: A. Lindmeier

Sie sind Mathematiklehrkraft für Gymnasien und möchten unsere Forschung genauer kennenlernen?

Dann laden wir Sie hiermit herzlich ein, an einer interkulturellen Studie zur Wahrnehmung von Mathematikunterricht teilzunehmen und dabei auch für sich zu reflektieren, was Sie unter gutem Umgang mit Aufgaben, Darstellungen und Fehlern im Bereich Funktionen und Gleichungen verstehen.

Im DFG-Projekt „TaiGer Noticing“, untersuchen wir wie Lehrkräfte in Deutschland und Taiwan Mathematikunterricht wahrnehmen und beurteilen und welche Rolle dabei kulturell geprägte Normen spielen.

Bei diesem Vorhaben sind wir auf Sie als Expertin bzw. Experte für das Lernen Ihrer Schülerinnen und Schüler angewiesen. Es geht darum, kurze Unterrichtssituationen einzuschätzen.

Nicht nur für die Forschung, sondern auch für die Entwicklung zukünftiger Fortbildungsangebote sind Ihre Antworten eine sehr wertvolle Information.

Als Dankeschön für Ihre Unterstützung möchten wir Ihnen mit einem Geschenk eine Freude machen und Sie für Ihre Aufwand entschädigen. Dabei können Sie eine der folgenden drei Optionen wählen:

1) Ein Portemonnaie von Paprcuts

2) Eine Handyhalterung zum Produzieren von Erklärvideos

3) Eine Spende mit entsprechender Spendenbescheinigung in Höhe von 40€ in Ihrem Namen für den Förderverein Nordkenia des Kollegen Prof. Lars Holzäpfel (PH Freiburg)


Die Befragung dauert insgesamt ca. 60 Minuten, die Bearbeitung kann jederzeit unterbrochen und später fortgeführt werden.

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und nicht mit ihrer Person verknüpft.

Um teilzunehmen, schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail mathematikdidaktik@uni-jena.de, in der Sie bestätigen, dass Sie Lehrkraft für Gymnasien sind und damit zur Zielgruppe der Studie gehören. Geben Sie an, über welches der Geschenke Sie sich freuen würden. Wir schicken Ihnen dann den Link zu.

Wir freuen uns sehr darauf, Ihre Sichtweisen zum Mathematikunterricht kennenzulernen!

Herzliche Grüße und vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

 Ihre Prof. Dr. Anke Lindmeier (Uni Jena), Prof. Dr. Anika Dreher (PH Freiburg),

und das gesamte TaiGer-Noticing Team

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang